Fahrten Ferne Abenteuer

Abenteuerzentrum Berlin

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.

Fortbildungen

Wir möchten Pädagog*innen die Arbeit mit und in der Natur erfahrbar machen, so dass sie diese in ihre eigenen Gruppen- und Persönlichkeitsprozesse einflechten können.

Ausbildung Betreuer*in/ Retter*in stationäre und mobile Hochseilgartenelemente

Fortbildungsangebote für Pädagog*innen

Termin: 10.-14.08.2020 | Ort: Abenteuerzentrum Berlin | Uhrzeit: 10 - 18h

Wir bilden Sie aus zur Betreuer*in und Retter*in traditioneller Hochseilgärten in unserem Teamhochseilgarten. Die Ausbildung ist anlagenspezifisch und nach ERCA-Standards. Ausbildungsinhalte sind Vorbereitung des Seilgartens, Nutzung der PSA, Sicherheitslehre, Durchführung einer Veranstaltung, Rettung aus dem Element.
Der zweite Teil der Ausbildung schult Sie im Aufbau von mobilen Hochseilelementen. Hierzu lernen Sie etwas über Baumbeurteilung, Aufstieg am Fixseil, Setzen der Umlenkungen und Anbringen der Kletterelemente im Baum.

Ausbilderinnen:

Klee Michel, Steffi Pardella

Teilnahmevoraussetzung

Grundkenntnisse der erlebnispädagogischen Arbeit. Mindest-TN*: 4

Preis:

450 € pro TN*, können als Arbeitsleistung abgegolten werden

Erlebnispädagogik im Klassenzimmer

Für Lehrer*innen, Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen

Termin: 11. - 13.11.2020 | Ort: Abenteuerzentrum | Uhrzeit: 10 - 16h

Wir machen niedrigschwellige Erlebnispädagogik für Multiplikator*innen erfahrbar. In kleinen Gruppen gehen Sie in die Selbsterfahrung und danach zur Reflexion, auch auf der Metaebene. Sie können sich in der Leitungsrolle von erlebnisorientierten Aufgaben ausprobieren und so lernen, wie Sie die Schätze mit Ihren Klassen/ Gruppen heben können.

Durchführung

Klee Michel und Team

Material

Sie erhalten ein Handout über die durchgeführten Übungen.

Preis

180 € pro TN*

Naturtherapie: Aufwachen in der Natur

Für Therapeut*innen, Pädagog*innen und alle Interessierten

Termine: Februar, Juli, September & November 2021 | Ort: Abenteuerzentrum

Wir nutzen die Natur als wertungsfreien Erfahrungsraum für das eigene Selbsterleben. Wir üben das achtsame Gewahrsein im Wald und erleben unsere eigene Selbstwirksamkeit.

Mit vielen Übungen, freien Naturerfahrungen und Reflektionsrunden nähern wir uns dem Thema Naturtherapie. Ich stelle Ihnen die Arbeit mit dem Kreis des Selbst vor als ein machtvolles Instrument zur Selbstwahrnehmung und Heilwirkung.

Das ganze Universum und jedes kleinste Detail kann uns helfen, uns wieder mit unserer eigenen Natur zu verbinden und vernachlässigte Anteile von uns wieder zu entdecken, zu nähren und zu integrieren.

In diesen Tagen werde ich Ihnen Naturtherapie-Wissen vermitteln und Ihnen mit vielen Übungen einen Werkzeugkasten an die Hand geben, der Ihnen das Draußensein in einer anderen Bewusstseinshaltung ermöglicht.

Wir kochen am Feuer und schlafen in komfortablen Jurten und sind viel im Wald unterwegs.

Grundkurs Naturtherapie in vier Modulen:

25. - 28. Februar 2021 | 03. - 06. Juli 2021 | 02. - 05. September 2021 | 18. - 21. November 2021

Durchführung:

Christine Douvier

Preis:

450,- € pro Modul  Unterbringung in komfortablen Jurten im Abenteuerzentrum Grunewald

Traumasensible Pädagogik - Traumata begleiten

Für Pädagog*innen, Einzelfallhelfer*innen und Angehörige

Termin: - 16. Juni 2020 | Ort: Abenteuerzentrum | Uhrzeit: 9.00h - 17:00h

Viele Kinder sind durch ihre Entwicklungstraumata geprägt und eine „normale“ Beschulung ist kaum oder gar nicht möglich. Die Betreuer der Kinder sind oft überfordert und die gewöhnlichen Methoden oder Begleitungen helfen nicht.

Um das Verhalten dieser traumatisierten Kinder besser verstehen zu können, braucht es ein Wissen darum, was ein Trauma ist, wie es entstehen kann, welche Folgen es hat und wie Betroffene und das begleitende Umfeld damit umgehen und das System sich stabilisieren kann. Traumatisierte Kinder brauchen unsere Unterstützung um sich beruhigen und orientieren zu können. Nur so ist ein schulisches Lernen möglich.

Was ist ein sicherer Ort? Wie entsteht sichere Bindung? Wie kann Selbstregulation und Selbstwirksamkeit geübt werden?

In diesen Tagen werde ich Ihnen Trauma-Wissen vermitteln und Ihnen mit vielen Übungen einen Werkzeugkasten an die Hand geben, der Ihnen die Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen ermöglicht.

Diese Fortbildung richtet sich an Pädagogen, Einzelfallhelfer aber auch Angehörige von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Sie soll den Blick weiten zu einer Verhaltensverstehenden - also traumsensiblen Pädagogik

Durchführung:

Christine Douvier

Kosten

360,- €

Kontakt und Anmeldung:

Christine Douvier Praxis für Natur- und Traumatherapie 0172-1659329 christine@douvier.de www.waldfuehlungen.de